Laminine der ewige Jungbrunnen

Laminine

Studie über die Wirkung von Laminine

Am Samstag, den 19. Januar 2013 fand eine Konferenz von LifePharm, dem Unternehmen das Laminine prodziert und vertreibt statt. Der norwegische Arzt Dr. Eskeland, die die führende Autorität und Forscher hinsichtlich Anti Ageing war mit dabei um die Schlussfolgerungen seiner jüngsten Studie hinsichtlich des Laminins zu präsentieren und diskutieren. http://www.totalhealthmagazine.com/articles/anti-aging/the-egg-beyond-incredible-youth-tissueextract-yte.html Medizinische Studie – Laminine – Norway Book and Cllinical Studies.pdf Zweck der Studie war es fest zu stellen wie sich eine höhere Anfangsdosis von Laminin im Vergleich zu einer reduzierten Dosis auswirkt. Zeitraum und Parameter der Studie. 12 Tage mit einer geringen Anzahl an gesunden Personen in der Altersgruppe zwichen 36 und 83 Jahren. Kranke waren ausgeschlossen. Er wollte beweisen dass auch bei gesunden Menschen eine Reduktion sowie Balance des Streßhormones Cortisol stattfindet. Innerhalb von 12 Tagen stellten sich magnifikante Ergebnisse ein. Cortisol ist das Streßhormon und wird auch als Kampf bzw. Fluchthormon bezeichnet. Die Nebennieren erzeugen das Hormon wenn der sich der Mensch in einem Angst- oder Streßzustand befindet. Cortisol wird im Körper benötigt. Problematisch wird es dann wenn dieses Hormon auf Grund des Streßzustandes ständig erzeugt wird und die Produktion der anderen Hormone unterdrückt. Der Cortisolgehalt ist ein Indikator für die Todeswahrscheinlichkeit eines Menschen. Es ist auch als Alters- oder Todeshormon bekannt. Heißt je mehr Cortisolgehalt umso größer die Sterbewahrscheinlichkeit. Im Anhang gibt es dann noch mehr Informationen über das Cortisol. Dosierungsvergleich 12 Tage lang

Gruppe 1 – 1 Kapsel in der Früh und 1 Kapsel am Abend Gruppe 2 – 1. bis 4.Tag 4 Kapseln in der früh und 4 Kapseln am Abend 5 bis 8.Tag 2 Kapseln in der Früh und 2 Kapseln am Abend 9.bis 12.Tag 1 Kapsel in der Früh und 1 Kapsel am Abend

Ergebnisse der Studie Gruppe 1 mit nur 1 Kapsel in der Früh und am Abend – keine messbaren Veränderungen Gruppe 2 hier gab es eine signifikante Reduktion des Cortisolspiegels. Die Ergebnisse der Patienten, die die höhere anfängliche Dosierungen zeigten eine signifikante Reduktion der Cortisol. Prozentuale Kürzung der Cortisolspiegel

Altersgruppe Männer Frauen
36 – 50 13,2% 12,8%
51-70 17,6% 25%
71 bis 83 29,7% 37,6%

Wichtig ist hier anzumerken dass je älter eine Person wird desto höher ist die Grundbasis des Cortisolspiegels. Es ist eine wichtige Anzeige – ein Marker – wie lange jemand noch leben wird. So begannen natürlich die älteren Personen mit einem höheren Cortisolspiegel als die jüngeren Personen. Deswegen ist natürlich bei älteren Personen bei einer höheren Ausgangsbasis die Reduktion durch Laminine höher als bei jüngeren Personen. Frauen über 50 reduzierten den Cortisolgehalt höher als die Männer. In einer späteren Arztrunde meinte ein Arzt dass es sich hier um den ewigen Jungbrunnen handelt denn eine 80 Jahre alte Person konnte durch diese Laminine Einahme den Cortisol auf die Hälfte eines 40 jährigen reduzieren. Doctor’s Panel Dr. Jack Herd aus Pennsylvania ein Allgemeinmediziner Dr. Chris Morris from Minnesota ein Naturheilpraktiker Dr. Charles Norwood from Louisiana Heilpraktiker und Vortragender auf der Louisiana State University Dr. Steven Petrosino is from Pennsylvania und hat sein Doktorat in Ernährungswissenschaften. Dr. Petrosino hat darauf hingewiesen, dass alle Ärzte den hippokratischen Eid schwlören – „Das oberste Prinzip – keinen Schaden anzurichten …Angeblich meinte Hippokrates wie viel später Paracelsus – Lass Deine Nahrung Deine Heilmittel sein. Laminine ist ein Nahrungsmittel und keine Droge und kein Naturheilmittel. Hippokrates hat vor rund 2400 Jahren gelebt und wurde angeblich rund 90 Jahre alt. Die Lebenserwartung von Ärzten in der USA liegt zwischen 67 und 73 Jahren. Vielleicht wusste Hippokrates mehr als heutige Mediziner. Die Ärzte diskutierten die Ergebnisse der Studie Dr. Eskeland vor kurzem abgeschlossen wurde. 1. Die Studie war spezifisch für Laminin 2. Verschiedene Dosierungen wurden in der Studie verwendet 3. Eine höhere Dosierung und schrittweise Reduktion bringt bessere Ergebnisse. 4. Der Cortisolspiegel konnte beginnend mit 4 x 2 früh und abend dann reduziert auf 2 x 2 und schlussendlich 2 x 1 gesenkt werden. 5. Diese Studie liefert der Firma LifePharm eine wissenschaftlichen Bewertung für eine Dosierungs-Empfehlung jeder 6. Studie wurde mit gesunden Patienten durchgeführt 7. Beachten Sie dass Laminine Moleküle enthält, die JEDEM gesunden und kranken Menschen fehlen. 8. Diese Studie erlaubt uns, die sich mit Laminine beschäftigen über Gesundheit und nicht über Krankheit zu sprechen. Einige andere Kommentare die von den Ärzten in diesem Gesundheits-Circle getätigt worden sind: Wenn wir älter werden nehmen wir zu und legen unsere Wichtigkeit immer mehr auf das Essen. Cortisol ist das Altershormon und wird auch als Todeshormon bezeichnet. Es ist das bekannte Streßhormon und wenn es im Körper ständig erzeugt wird erhöht sich das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Weitere wichtige Bemerkungen. : 1. Es ist wichtig langfristig mit Laminine versorgt zu werden. 2. Der Unterschied der Geschlechter ist die unterschiedliche Abnahme des Hormonspiegels. Frauen verlieren rascher Hormone als Männer und das spiegelt sich im natürlichen Alterungsprozess wieder. 3. Laminine hebt den Serotoninspiegel und verringert das Cortisol, was sich positiv auf das Insulin auswirkt. 4. Es wurde eine Studie mit 600 Männern und Frauen über 6 Jahre hinweg durchgeführt und analysiert und die mit hohen Maß an Cortisol hatten eine 5 mal höhere Sterberate. 5. Wenn jemand sagt, oder er oder sie spürt nichts ist waren die Ärzte dazu angehalten die Dosis zu erhöhen. Da es sich bei Laminine um ein Ernährungsprodukt handelt gibt es keine toxischen Erscheinungen. WISSEN IST MACHT – Wer nichts weiß muss alles glauben ! Eines Tages besuchte ich ein Seminar über das Produkt. Anwesend Dr. Morns und Tina Johnson die schon viele Patientenerfahrung mit dem Produkt hatten. Ihre Erkenntnis haben mich fast umgehauen. Laminine: – balanciert die Neurotransmitter – Reduziert das Streßhormon Cortisol – Kann als multidimensionales Produkt angesehen werden – Wegbereiter in 5 D – Erhöht die positive Stimmung – Verursacht eine gesündere Haut, verstärkt Haare und Nägel – Verringert Schmerzen und Entzündungen Balance der Neurotransmitter: 1) Serotonin – 2) Gaba – 3) Dopamin – 4) Acetylcholine Analog zu einem Bremspedal bremsen die beiden ersten und die beiden zweiten geben Gas. 1) Der Serotoninspiegel wirkt sich auf alle anderen aus. Hebt oder reduziert das Gemüt. 2) Mehr Gaba verursacht weniger Ängste und mehr Mut 3) Dopamin – reduziert den Heißhunger und gibt dem Gehirn mehr Energie 4) Acetylcholin – Steigert die Geschwindigkeit im Denken imGehirn und fördert geistige Klarheit 5) Laminin reguliert das Serotonin Effekt auf die Stem Cells (Stammzellen StC) Unser Körper enthält Stammzellen. Zum Beispiel können Ärzte das Gehirn scannen und die Stammzellen sehen. Sie haben aber nichts um diese zu aktivieren oder neu zu bilden. Laminin enthält pre-embryonalen Signal-Moleküle, die die ruhenden Stammzellen reaktivieren und dem Körper das Signal zum Regenerieren signalisieren. Patienten mit alten Verletzungen begannen sich plötzlich wieder zu regenerieren und ein Heilprozeß wurde eingesetzt. Laminine und Kinder An Kindern mit Gehirnverletzungen und dem Down Syndrom konnten durch die Einnahme von Laminine Heilungsprozesse festgestellt werden. Wir sind und sicher dass im Laufe der Zeit viele Erfahrungen gemacht werden was die Wiederherstellung nach Hirnverletzungen anbelangt. Kinder können Laminine bedenkenlos zu sich nehmen ab dem Zeitpunkt wo sie mit fester Nahrung versorgt werden. Auch bei hyperaktiven Kindern und Kindern die überhaupt nicht aktiv sind konnten Veränderungen festgestellt werden. Da im Laminine proembryotische Signalmoleküle beinhaltet sind können bei genetischen Schäden wie Hämophilie, Rückenmarksyndromen und dem DownSyndrom Verbesserungen erzielt werden. Laminine und Tiere Auch hier gab es unglaubliche Ergebnisse und bei Tieren gibt es keinen Placebo Effekt. Katzen haben sich vom Totenbett erhoben – Fett-Tumore gingen wieder zurück. Die 4 R des Laminine 1. Reprogammierung der Zellen um den Streß besser zu verkraften. 2. Regeneration des Körpers und damit Langlebigkeit 3. Laminine repariert alte Zellen und beschädigte Gewebe wo es vorher keinen Zugang gab 4. Zum Beispiel konnten echte Verbesserungen bei einem pensionierten American Footbal Spieler festgestellt werden der auf Grund der Sportausübung viele körperliche und psychische Traumatas hatte. 5. Reinigt den Körper von gespeicherten Giften und Traumen und macht den Körper wieder effizienter. Hier setzt er Reinigungsprozeß ein und es ist wichtig dass sich die Menschen über diesen Entgiftungsprozeß bewusst sind. Wenn jemand sagt er hat Entgiftungserscheinungen müssen sie zu ihm sagen – ja super. Das heißt der Körper hat wieder die Energie zu entgiften denn wenn das nicht passiert manifestiert sich das früher oder später in schweren Erkrankungen. Laminine: – bildet sogenannte Kollagen welche wie ein Klebstoff unsere Zellen zusammen hält – hilft Gewebe und Organe gesund zu erhalten – bildet gesundere Haare, Haut und Fingernägel – versorgt den Körper mit den Nährstoffen zur Reduktion des Cortisolsspiegels was sich wiederum auf Entzündungsherde und die Schmerzen auwirkt die mit den Entzündungen einher gehen. – Beeinflut das zentrale Nervensystem, das Immunsystem und das Drüsensystem – Es geht durch die Stammzellen dorthin wo es gebraucht wird – es passt sich an den Fingerabdruck des jeweiligen Körpers an wo eben die Schwachpunkte vorherrschen – Es ist einzigartig – kein anderes Produkt weltweit hat diese vorembryionischen Moleküle die bei einem Menschen ungefähr bis zum 21en Lebensjahr präsent sind und dann völlig abnehmen. Aber auch Kinder haben das durch ein Trauma oder eine Vergiftung schon verloren. – Es bringt den Körper in einen Zustand gesunder Hormonproduktion da es das Cortisol reduziert. Reduziertes Cortisol erlaubt dem Körper jene Hormone zu produzieren die ihm gut tun und die er braucht. Deshalb schlafen die Menschen auch besser wenn sie Laminine zu sich nehmen. Der Serotoninspiegel hebt sich und die Menschen fühlen sich besser und schlafen besser. – Laminine ist ein Nahrungsmittel wo keine Hormone beinhaltet sind aber die Hormonproduktion ankurbelt. – Es ist kein Abführmittel aber Menschen die Probleme mit dem Stuhlgang haben reduzieren diese Probleme. – Wenn zuviel Cortisol im Körper ist nimmt der Körper zuviel Wasser auf um die Streßhormone zu füttern. – Eine Hormonbalance verursacht dass der Körper das Wasser abgibt. – Menschen mit Verstopfung haben dann einen guten Stuhlgang. – Der Körper geht in die Selbstregulation und in die Gesundheit. Ärzte sind sicher dass der menschliche Körper ein Alterspotential von 120 Jahren hat aber derzeit ist es nicht der Fall. FAQs 1.Kann ich Laminine mit diesem Medikament nehmen ? – Wenn Ihnen der Doktor nicht gesagt hat, dass Sie kein Huhn, Eier, Salat oder Meeresfrüchte essen dürfen gibt es keine Einschränkungen. Sie müssen Ihren Arzt fragen ob er hier ein Problem sieht. Er soll sich die Liste der Inhaltsstoffe anschauen ob er eine Problem sieht. Auch ein Pharmazeutiker kann das. 2. Können schwangere Frauen Laminine zu sich nehmen ? Das sollten Sie mit dem Arzt besprechen und eben unter Aufsicht des Arztes einnehmen. 3. Wie sieht es mit Damen nach der Menopause aus ? Es kann sein dass es zu Hitze-Wallungen kommt da Laminine das Cortisol reduziert und sich der Östrogenspiegel wieder erneuern kann. Es dauert circa 60 Tage bis sich der Östrogenspiegel wieder durch Zunahme des Östrogens auf den ursprünglichen Grad eingependelt hat. Durch die Zunahme des Östrogenspiegels kann sich Wasser im Körper der Frauen bilden. Nehmen Sie das Laminine unbedingt weiter dass das Cortisol reduziert wird und die anderen Hormone wieder auf einen gesunden Level kommen. 4. Ein Mann mit einer alten Ellbogenverletzung und das Laminine zu sich nahm meinte dass sich die Verletzung begann rück zu bilden. Die Ärzte meinten dass die richtigen Nährstoffe den Körper wieder dazu bringen sich zu erneuern und alte Verletzungen im Körper durch die Zellerneuerung repariert werden. Dazu werden aber die Signal-Moleküle in Verbindung mit den guten Nährstoffen, die wiederum durch das Laminine entstehen oder beinhaltet sind, benötigt. Mit den Stammzellen alleine funktioniert es nicht. Die Ärzte bekräftigten auch dass die Reduktion des Cortisolspiegels eine Reduktion der Entzündungen und Schmerzen verursacht. Die Ärzte meinen auch dass man am Anfang die Erwartungen nicht zu hoch schrauben sollte denn wenn der Cortisolspiegel über viele Jahre erzhöht wurde kann es einige Tage und Wochen dauern bis sich dieser wieder auf ein erträgliches Ausmaß reduziert. Empfohlene Anwendung Beginnen Sie mit Dosis von 4 Kapseln pro Tag 2 morgens 30 Minuten vor dem Essen und 2 zur Nacht mindestens 2 Stunden nach dem Essen. Wenn die Entgiftungs Erscheinungen am Anfang zu stark sind reduzieren Sie dass sie Symptome aus zu halten sind. Hören Sie auf Ihren Körper.